Modul 3

NLP Techniken, Formatrahmen und Übungen

Inhalt Tag 1

  • “Kritik in Feedback” als erstes Übungsformat
  • Wahrnehmungspositionen, Walking Believe Change
  • WBC als Format, um hinderliche Belief in wohlgeformte abzuändern
  • Anker setzen – Moment of excellence

Inhalt Tag 2

  • Zusammenfassung von Tag 1 durch die Teilnehmer, Fragerunde, Feedbacks
  • Meta Modell (Verzerrung, Tilgung, Generalisierung) mit Test
  • Submodalitäten – Format Swish mit Übungsphasen

Nutzen des Moduls NLP Techniken

Mit Hilfe der erlernten Formate können Sie anderen Menschen und sich selbst helfen, kritikfähiger zu werden. Darüber hinaus können Sie mit Hilfe der Techniken aktiv an Glaubenssätzen arbeiten und diese verändern.

Durch die Methode des sog. “Ankerns” können Sie kinästhetische Empfindung mit Emotionen verknüpfen, gezielt in bestimmten Situationen motivieren oder auch beruhigen zu können. Mit Hilfe der Inhalte aus diesem ersten Tag ist ist es beispielsweise möglich, Menschen bei der Rauchentwöhnung oder auch beim Schokoladenverzicht zu helfen.

Werden Sie Experte darin, versteckte Hinweise in der Sprache zu finden. Laut Bandler und Grinder (Begründer des NLPs) liegt in der Sprache der Schlüssel zur Veränderung.
Zudem erlernen Sie Methoden zur generellen Verbesserung zwischenmenschlicher Kommunikation und Strategien zur ganz persönlichen Freiheit.

Durch das Verändern der Submodalitäten (auch sog. Sinnesmodalitäten wie laut, leise, groß, klein, weich, bunt) können wir unliebsame Aufgaben leichter angehen, dazu dient auch das Swish Format. Gehören Sie zu den Menschen, die bspw. nicht mit voller Begeisterung Ihre Steuerklärung machen und genau das gerne bis zum letzten Abgabetermin aufschieben? Kein Problem mit dem Swish Format. Mit ein wenig mehr praktischer Erfahrung können damit auch Ängste bearbeitet werden.

Module

Weitere Ausbildungsthemen