AGB

Teilnahmebedingungen – Allgemeine Geschäftsbedingungen 


1. GELTUNGSBEREICH UND VERTRAGSSPRACHE

1.1. Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Vertragsbeziehungen zwischen the key – Unternehmensgruppe GmbH (Friedrichstraße 88, 10117 Berlin, HRB-Nummer: 133791 B, Umsatzsteuer-ID-Nummer: DE277156764, im Folgenden „the key“ genannt) vertreten durch den Geschäftsführer Philipp A. Scholze und den Teilnehmenden an Seminaren und Workshops (im Folgenden „Teilnehmende“ genannt, gemeinsam die „Vertragsparteien“ genannt).

1.2. Abweichende oder ergänzende Geschäftsbedingungen des Teilnehmenden werden nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, the key stimmt ihrer Geltung ausdrücklich zu.

1.3. Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist ausschließlich Deutsch. Übersetzungen dieser Geschäftsbedingungen in andere Sprachen dienen lediglich Ihrer Information. Bei etwaigen Unterschieden zwischen den Sprachfassungen hat der deutsche Text Vorrang.


2. VERTRAGSSCHLUSS


Der Vertrag kommt durch die Annahme des von the key zugesandten Antrages auf Durchführung des Kurses zustande. Das Antragsformular kann auf der Webseite heruntergeladen werden. Dieses wird vom Interessenten ausgefüllt, z.B. mit Adobe Sign digital unterschrieben und per E-Mail an the key verschickt. Das Absenden des ausgefüllten Anmeldeformulars führt zu einem Vertragsschluss zwischen dem Teilnehmenden und the key. Der Teilnehmende erhält eine Anmeldebestätigung sowie eine Rechnung per E-Mail für den gebuchten Kurs.

3. WIDERRUFSRECHT FÜR VERBRAUCHER:INNEN

BEI FERNABSATZVERTRÄGEN

Verbraucher:innen steht bei Fernabsatzverträgen ein gesetzliches Widerrufsrecht zu. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

 

WIDERRUFSBELEHRUNG

 

WIDERRUFSRECHT

Sie haben das Recht, diesen Vertrag binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen zu widerrufen.


WIDERRUFSFRIST

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns,

the key – Unternehmensgruppe GmbH, Friedrichstraße 88, 10117 Berlin,
Telefon: 030/86200066, E-Mail: [email protected],

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. E-Mail, Brief) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.


FOLGEN DES WIDERRUFS

  1. Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. In keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
  2. Haben wir mit der Dienstleistung auf Ihr Verlangen hin, bereits während der Widerrufsfrist begonnen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

BESONDERER HINWEIS

Ihr Widerrufsrecht erlischt mit Ihrer Zustimmung vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

 

MUSTER-WIDERRUFSFORMULAR

Wenn Sie den Vertrag nach Maßgabe der vorstehenden Widerrufsbelehrung widerrufen wollen, können Sie dieses Formular ausfüllen und an uns zurücksenden. Die Verwendung des Formulars ist aber nicht zwingend.

An

the key – Unternehmensgruppe GmbH 
Friedrichstraße 88
10117 Berlin
E-Mail: [email protected]

 

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über die

Erbringung der folgenden Dienstleistung:

 

Bestellt am:

 

Name des/der Verbraucher(s):

 

Anschrift des/der Verbraucher(s):

 

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier) :

 

Datum:

 

(*) Unzutreffendes streichen.



4. VERHINDERUNG DES TEILNEHMENDEN

4.1. Dem Teilnehmenden wird die Möglichkeit eingeräumt, bis zu drei Ausbildungsmodule seines Lehrplans nicht wahrzunehmen und zu einem späteren Zeitpunkt in einem der anderen Ausbildungszyklen als Gast nachzuholen. Da die Anzahl der Gastplätze begrenzt ist und sich nach den freien Kapazitäten richtet, besteht kein Rechtsanspruch auf einen unmittelbaren Nachholtermin. Punkt 6. bleibt unberührt. Insbesondere wird der Ausbildungspreis mit der Anmeldung fällig.

4.2. Da an manchen Standorten ein Catering für die einzelnen Ausbildungs- und Workshoptage gestellt wird, ist eine kostenfreie Absage nur bis 4 Tage vorher möglich. Eine spätere Absage (egal aus welchen Gründen) ist möglich, jedoch kann das bestellte Catering dann nicht mehr abbestellt werden. Deswegen werden die Kosten für das erneut anfallende Catering bei einem Nachholtermin dann weiterberechnet. 

4.3 Das Verschieben des Prüfungstermins ist bis maximal 45 Tage vor dem 1. Tag der Prüfung kostenfrei möglich. Da mit der Prüfung zahlreiche Kosten verbunden sind, ist die Verschiebung des Prüfungstermins (auch aus gesundheitlichen Gründen) nach dieser 45-Tages-Frist mit 145 Euro Unkosten verbunden, welche seitens the key weiterberechnet werden. 

4.4. Eine Teilnahme an den Veranstaltungen in Begleitung eines Hundes oder sonstiges Tieres sowie Baby/Kind ist nicht gestattet. 

5. VERHINDERUNGEN SEITENS THE KEY

5.1. The key behält sich das Recht vor, den Ausbildungsbeginn um bis zu 6 Monate zu verschieben. Der Teilnehmende wird in diesem Fall unverzüglich in Textform benachrichtigt.

5.2. Ebenfalls behält sich the key das Recht vor, aus organisatorischen Gründen, insbesondere im Falle des gesundheitlichen Ausfalls des Referenten, oder infolge höherer Gewalt die Workshops abzusagen. Der Teilnehmende wird hierüber unverzüglich in Textform benachrichtigt.

Der Workshop kann zu einem anderen Zeitpunkt nachgeholt werden. Für Schäden, die dem Teilnehmenden durch eine Absage seitens the key entstehen, kommt the key nur unter den Voraussetzungen und in den Grenzen der Bestimmungen des Abschnitts „Haftung“ auf. 

5.3. Geringfügige Änderungen im Ausbildungsprogramm werden vorbehalten.

5.4. Es besteht kein Anspruch auf Durchführung der Ausbildung an dem auf der Webseite genannten Ausbildungsort. The key wird sich im Fall der notwendigen Abweichung von dem geplanten Ausbildungsort um einen vergleichbaren Ausbildungsort, der nicht weiter als 35 km Luftlinie von dem geplanten Ausbildungsort entfernt liegt, bemühen.

5.5. Es besteht kein Rechtsanspruch auf die Teilnahme an Veranstaltungen bei einem/einer bestimmten Ausbilder:in. Im Falle der Verhinderung der dozierenden Person behält sich the key vor, eine vergleichbar qualifizierte Person mit der Durchführung der Veranstaltung zu beauftragen. 

6. ZAHLUNGSBEDINGUNGEN DER AUSBILDUNGSKOSTEN

6.1. Der Ausbildungspreis wird sofort mit der Anmeldung fällig. Die Zahlung des Ausbildungspreises erfolgt durch Banküberweisung oder mit Zustimmung des Teilnehmenden durch Einziehung von dem Konto des Teilnehmenden mittels Lastschrift. Die Bankverbindung von the key – Unternehmensgruppe GmbH lautet:

Landesbank Berlin 

IBAN: DE57 1005 0000 0190 7316 80
BIC: BELADEBEXXX

Sofern aufgrund fehlender Deckung des Bankkontos des Teilnehmenden eine Rücklastschrift erforderlich wird, ist the key berechtigt, dem Teilnehmenden die hierfür tatsächlich entstandenen Kosten der Rücklastschrift in Rechnung zu stellen. Eine Rechnung wird dem Teilnehmenden per E-Mail übermittelt.

6.2. The key steht bei begründeten Zweifeln an der Bonität des Teilnehmenden ein Rücktrittsrecht bis zur Zahlung der ersten Finanzierungsrate zu. Befindet sich der Teilnehmende mit insgesamt drei Finanzierungsraten in Verzug, so ist the key berechtigt, den Ratenzahlungsvertrag aufzukündigen und die Restforderung sofort zu Zahlung fällig zu stellen. 

Kommt der Teilnehmende mit Raten in Verzug, darf er dann nicht mehr an den Ausbildungsmodulen oder der Prüfung teilnehmen, bis die aufgelaufenen Raten vollständig beglichen sind und der Zahlungsplan wieder auf dem aktuellen Stand ist. 

6.3. Sollte der Teilnehmende als Vertragspartner:in angegeben haben, dass der Arbeitgeber die Kosten übernimmt und diese nicht zu den vereinbarten Zahlungsterminen begleichen, ist dem Teilnehmenden bekannt, dass die Lehrgangsgebühren entsprechend von ihm/ihr getragen werden müssen. 

6.4. Im Falle eines Anstiegs des durch das Statistische Bundesamt ermittelten Verbraucherpreisindex von mehr als 2,5 % zum Vorjahresmonat behält sich die the key – Unternehmensgruppe GmbH das Recht vor, diese Teuerungsrate auf die im Bewertungsmonat verbleibende Restschuld des Teilnehmenden umzulegen und deren Wert anzupassen.


7. HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG

7.1. The key haftet für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Ferner haftet the key für die fahrlässige Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglichen, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung der Teilnehmende regelmäßig vertrauen darf. Im letztgenannten Fall haftet the key jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden.

The key haftet nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten. Die vorstehenden Haftungsausschlüsse gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit.

7.2. Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. The key haftet insoweit nicht für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit der Homepage.

8. DATENSCHUTZ

8.1. Zur Durchführung und Abwicklung des Vertrags benötigt the key von dem Teilnehmenden die folgenden Daten:

» Vor- und Nachname

» Geburtsdatum

» Berufsbezeichnung

» Branche

» Telefonnummer

» E-Mail-Adresse

» Anschrift


8.2. Die von dem Teilnehmenden mitgeteilten Daten verwendet the key ohne gesonderte Einwilligung des Teilnehmenden ausschließlich zur Erfüllung und Abwicklung des Vertrags. Zur Erfüllung des Vertrags müssen die Daten auch in CRM Systemen von Drittanbietern wie Copper oder Hubspot gespeichert werden (Details in Datenschutzerklärung).   The key verwendet auch die Bankverbindungsdaten des Teilnehmenden zur Zahlungsabwicklung und gibt diese an externen Dienstleister Danubio Forderungsmanagement GmbH & Co. KG, Bleichstr. 30, 89077 Ulm zum Zwecke des Forderungs- und Debitorenmanagements weiter. Eine darüber hinausgehende Nutzung der personenbezogenen Daten für Zwecke der Werbung, der Marktforschung oder zur bedarfsgerechten Gestaltung der Angebote bedarf der ausdrücklichen Einwilligung des Teilnehmenden. Dieser hat die Möglichkeit, diese Einwilligung vor Erklärung der Anmeldung zu erteilen. Diese Einwilligungserklärung erfolgt völlig freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.

8.3. Die von dem Teilnehmenden mitgeteilten Daten werden gelöscht, sobald deren Speicherung für die Erfüllung des ursprünglichen Zwecks nicht mehr erforderlich ist und keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen mehr bestehen. Die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen bilden letztlich das Kriterium für die endgültige Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten. Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht. Beim Bestehen von Aufbewahrungsfristen erfolgt eine Einschränkung der Verarbeitung in Form der Sperrung der Daten.

8.4. Soweit sich die persönlichen Angaben des Teilnehmenden ändern, hat er dies the key unverzüglich mitzuteilen.

8.5. Weitere Informationen zur Datenerhebung können der Datenschutzerklärung entnommen werden.

9. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

9.1. Änderungen, Ergänzungen und die Aufhebung dieses Vertrags bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für die Änderung dieser Schriftformklausel selbst.

9.2. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht.

9.3. The key kann diese AGB jederzeit ohne die Angabe von Gründen schriftlich oder per E-Mail für die Zukunft ändern. Die geänderten AGB gelten mit dem von the key bestimmten Datum des Inkrafttretens als anerkannt, sofern der Teilnehmende diesen nicht innerhalb von 6 Wochen nach Zugang der Mitteilung widerspricht. Auf das Widerspruchsrecht und die Rechtsfolgen des Schweigens wird der Teilnehmende im Falle der Änderung der Geschäftsbedingungen noch gesondert hingewiesen.

9.4. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Für den Fall, dass der Teilnehmende seinen gewöhnlichen Aufenthalt in einem Mitgliedsland der Europäischen Union hat, gilt ebenfalls die Anwendbarkeit des deutschen Rechts, wobei zwingende Bestimmungen des Staates, in dem der Teilnehmende seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, unberührt bleiben.

9.5. Soweit der Teilnehmende bei Abschluss des Vertrags seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland hatte und entweder zum Zeitpunkt der Klageerhebung durch the key aus Deutschland verlegt hat oder seinen Wohnsitz oder sein gewöhnlicher Aufenthaltsort zu diesem Zeitpunkt unbekannt ist, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten der Sitz von the key in Berlin.

9.6. The key weist darauf hin, dass der Teilnehmende neben dem ordentlichen Rechtsweg auch die Möglichkeit einer außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten gemäß Verordnung (EU) Nr. 524/2013 hat. Einzelheiten dazu finden sich in Verordnung (EU) Nr. 524/2013 und unter der Internetadresse: http://ec.europa.eu/consumers/odr. Die E-Mail-Adresse von the key lautet: [email protected]. The key weist nach § 36 VSBG darauf hin, dass the key nicht verpflichtet ist, an einem außergerichtlichen Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

9.7. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrags ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen unberührt. Die Vertragsparteien sind im Falle einer unwirksamen Bestimmung verpflichtet, über eine wirksame und zumutbare Ersatzregelung zu verhandeln, die dem von den Vertragsparteien mit der unwirksamen Bestimmung verfolgten wirtschaftlichen Zweck möglichst nahekommt.

Stand 11/2023

Erfahrungen & Bewertungen zu the key - Community