„Zeit, die wir uns nehmen, ist Zeit, die uns etwas gibt“ – österreichischer Schriftsteller

Unerledigte Arbeiten, die Sie über Tage mitschleppen, sich immer mehr anhäufende Aufgaben und wachsender Termindruck – Wem ein Arbeitstag nicht ausreicht, um alles zu erledigen, hat oft kein gutes oder ausreichendes Zeitmanagement. Es entsteht Stress, der Ihre Leistungsfähigkeit blockiert und langfristig zu gesundheitlichen Problemen führt.

Lernen Sie, wie Sie Ihren Alltag strukturieren können und Aufgaben so legen und terminieren, dass der Stress gar nicht erst entsteht. Machen Sie Schluss mit schlechter Zeitplanung! Vermeiden Sie so den Termindruck und kommen Sie rechtzeitig ins Handeln.

Ziele und Nutzen des Ausbildungsmoduls

  • Sie erkennen Ihre persönlichen Zeitdiebe und bekommen das passende Handwerkszeug um diese langfristig zu eliminieren.
  • Sie erkennen Ihre persönlichen Stärken und Schwächen und entwickeln individuelle Strategien, um Ihre Schwachstellen zu optimieren.
  • Sie erlernen effektive und wirkungsvolle Methoden und Techniken des Zeitmanagements und wie Sie diese nicht nur vermitteln, sondern auch erfolgreich in Unternehmen etablieren (Changeprozess).
  • Es gelingt Ihnen, auch in stressigen Situationen leichter den Überblick zu behalten.
    Sie schaffen mit moderner Software einen Mehrwert für sich und Ihre Kunden.

Tag 1: Zeitmanagement – nette Trainings oder echte Veränderungen

Inhalte:

  • Wieso erzielen klassische Zeitmanagementtrainings nur geringe Wirkung?
  • Wie entwickelt man in Organisation nachhaltig effektives und organisiertes Arbeiten?
  • Ablauf solcher Changeprojekte in der Praxis
  • Grundlagen und Methoden des Zeitmanagements

Nutzen:
Erfahren Sie am ersten Ausbildungstag, wie Sie nicht nur Tools und Modelle vermitteln, sondern echte Veränderungen in der Arbeitsweise von Menschen erzielen können. Erleben Sie, wie Sie durch diese Herangehensweise nicht nur den Wirkungsgrad steigern, sondern auch größere Projekte verkaufen können. Erhalten Sie einen großen Werkzeugkoffer aus dem Sie sich je nach Kundensituation bedienen können, um die Organisationen zu entwickeln.

Tag 2: Ihre moderne Zeitmanagement-Toolbox

Inhalte:

  • weitere Methoden und Techniken des Zeitmanagements
  • Übungen zur besseren Selbstorganisation
  • moderne Software, die das Zeitmanagement vereinfacht.
  • Zeitmanagement im Email-Postfach
  • Transfermöglichkeiten

Nutzen:
Neben vielen weiteren Werkzeugen, erhalten Sie am 2. Workshoptag zum Zeitmanagement vor allem einen Einblick in viele moderne Programme, die die Zusammenarbeit und Organisation in Teams stark erleichtern. Das versetzt Sie als Trainer in die Lage nicht nur Modelle zu vermitteln, sondern direkt einfache und praktikable Lösungen anbieten zu können. Viele Menschen verbringen beispielsweise oft einen bemerkenswerten Anteil ihrer Arbeitszeit in ihrem Email-Postfach. Sie werden mit gezielten Strategien an dieser im Zeitmanagement oft unbeachteten Stelle großen Mehrwert schaffen können. In der Summe wird dieses Ausbildungsmodul, ähnlich wie viele andere, nicht nur Ihre zukünftigen Kunden unterstützen, sondern auch für Sie selbst und Ihre Arbeit eine Bereicherung sein.

Bevor Sie tiefer in das Thema Zeitmanagement einsteigen, hier die weiteren Ausbildungsthemen

Mehr über die fachlichen Inhalte erfahren Sie in der detaillierten Beschreibung der 12 Ausbildungsmodule:

Das Problem “keine Zeit”

„Es ist nicht wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist viel Zeit, die wir nicht nutzen.“ – Seneca

Und genau darum geht es uns. Zusammen schauen wir, was Sie tun können, um Ihre wichtige LEBENSZeit für sich so gut wie möglich zu nutzen. Damit Sie Ihre Zeit mit den Dingen füllen können, die Ihnen am Herzen liegen, so dass Sie sich weniger gehetzt und getrieben fühlen und am Ende des Tages erfolgreich und erfüllt sind.

Denn Zeit ist das am gerechtesten verteilte Gut dieser Erde…alle haben gleich viel davon!
> nämlich 24 Stunden am Tag, 60 Minuten in der Stunde und 60 Sekunden in der Minute haben Sie Zeit, um zu arbeiten, zu schlafen und Ihr Leben zu gestalten.

Doch trotzdem hören wir uns immer wieder sagen: „Ich habe keine Zeit …“, haben immer das Gefühl, die Zeit läuft uns davon, jemand hat an der Uhr gedreht und zwar vorwärts und wir haben am Ende nie genug davon!

Stellen Sie sich also folgende Fragen:

  • Womit verbringen Sie denn Ihre freie Zeit?
  • Nutzen Sie die Zeit bewusst auch für die Dinge, die Ihnen gut tuen, für Sie, für Ihre Gesundheit, Ihre Familie und Freunde, für Dinge, die Sie im Gleichgewicht halten und so zu Zufriedenheit, Glück und Lebensqualität führen und helfen Ihre Lebensbatterien aufzuladen?
  • Wie organisieren, strukturieren, planen Sie generell Ihre Zeit/Arbeitszeit?
  • Haben Sie oft das Gefühlt zu wenig Zeit zu haben?

Schlüssel zum Erfolg und für mehr Zeitwohlstand

1. Prioritäten setzen:

  • PARETO = 20/80 Regel
  • EISENHOWER – PRINZIP = 4 Quadranten-Regel
  • Erfolgreich „NEIN“ sagen

Was Sie hier beherrschen müssen, ist die Kunst, Prioritäten zu setzen.
Prioritäten zu setzen ist eine unserer wichtigsten Ressourcen im Selbst- und Zeitmanagement.
Prioritäten beinhaltet das lateinische Wort „prio“ (vor). Prioritäten setzen heißt demnach, dass Sie sich täglich neu entscheiden, was Sie „vor“ allem anderen erledigen wollen, um Ihre Ziele zu erreichen!

Um Prioritäten richtig zu setzen, können Sie sich darüber hinaus kleiner Hilfen und Techniken bedienen, die es Ihnen erleichtert, das Wesentliche zu erkennen…sprich das Wichtige vom weniger Wichtigen und das Dringende vom weniger Dringenden zu unterscheiden. Dazu erlernen Sie die oben genannten Methoden und erfahren, welchen Mehrwert jede einzelne Methode für Sie hat.

2. verschiedene Zeitplansysteme schaffen

Zeitplanung ist der erste Schritt auf dem Weg zum Wesentlichen. Im Seminar wird es darum gehen, gemeinsam zu erfahren und zu erleben, wie Sie:

  • durch Planen Zeit gewinnen können
  • den Zeitbedarf und das Zeitbudget ermitteln
  • Ihr Tages- oder Wochenplanung realisieren
  • mit Checklisten arbeiten

Allzu oft liegt bereits hier das Problem. Einig Menschen glauben, dass Sie mit der ganzen Planerei nur Ihre Zeit verschwenden. Lieber gleich die Dinge erledigen, denn das kostet nicht zu viel Zeit. Oder das schriftliche Planung jegliche Spontanität tötet.

Doch da liegt der Trugschluss. Wer richtig plant, kann letztlich auch spontaner reagieren. Viele Menschen planen jedoch nichts, weil sie zu tätigkeitsorientiert sind. Am Ende aber geraten viele immer wieder unter Druck, weil Aufgaben die schon längst erledigt hätten werden können, aufgeschoben wurden (Aufschieberitis) und plötzlich, welch Überraschung…, müssen sie in Eile erledigt werden.

Vielleicht braucht der eine oder andere den Adrenalinkick, den das „Feuerlöschen“ einer Krise mit sich bringt. Oder es erscheint einfach wesentlich spannender und macht mehr Spaß als vorheriges Planen und rechtzeitige Erledigung.

Doch über eins sollte Sie sich dabei im Klaren sein:

  1. Beim Feuerlöschen reagieren wir bloß und können nichts mehr steuern. Zudem kosten solche Aktionen in der Regel auch viel mehr Energie!!!
  2. Planung ist der beste Weg, um aus dem Verhaltensmuster des bloßen Reagierens herauszukommen und die Dinge rechtzeitig zu erledigen, damit es erst gar nicht zu einer Krise kommt. Wer genügend Zeit in Planung steckt, braucht weniger Zeit zur Durchführung und gewinnt insgesamt mehr Zeit.

3. Zeit effizient nutzen

Hier erhalten Sie wichtige Tipps, die Ihnen dabei helfen, sich auf die wichtigen Dinge zu konzentrieren und effizient zu arbeiten.

Enttarnen Sie Ihre Zeitdiebe bei der Arbeit

Das sind alle Dinge, die Sie ablenken, die Sie von der Arbeit abhalten und zu keinem Ergebnis führen. Sie können sie nennen wie Sie wollen, Energiediebe, Zeitfresser, Zielerreichungsverhinderer, Konzentrations- und Aufmerksamkeitszerstörer etc. Sie sind überall und haben eines gemeinsam – sie sind lästig und destruktiv.

Die beste Organisation nützt nichts, wenn Sie die Leistungsfresser nicht unter Kontrolle bringen. Wenn Sie also z.B. im Anwenden des Pareto- und Eisenhower-Prinzips gut sein möchten, dann sollten Sie in der Lage sein, die Zeitfresser zu enttarnen und aktiv einzudämmen bzw. zu beseitigen.

Finden Sie im Seminar nicht nur all Ihre persönlichen Zeitdiebe sondern erarbeiten Sie sofort nützliche Gegenmaßnahmen. Aufschieberitis überwinden – Eat the frog first!

Wie eben dargestellt, gibt es unheimlich viele Ablenkungen, die Sie daran hindern möchten, sich auf die wesentlichen Aufgaben zu konzentrieren. Das hat natürlich auch seine Gründe.

Oftmals ist es der innere Schweinehund, der sich da ins Fäustchen lacht. Denn gerade die Dinge, die arbeitsintensiv sind und in der Regel unangenehm erscheinen, verbrauchen in Ihrem Gehirn sehr viel Energie. Deswegen ertappen Sie sich vielleicht immer wieder dabei, wie Sie in einen Kleinigkeiten-Modus geraten. D.h. immer eher die Dinge tun, die schnell gemacht, nicht so denkintensiv oder mit nur wenig Aufwand zu tun sind. Oftmals sind es aber eben die Aufgaben, die unwichtig und auch nicht dringend sind. Gerade die Tätigkeiten bringen uns unseren Zielen näher.

Und hier kommt der Frosch ins Spiel.

Ein Frosch ist wie? …glitschig und daher schlecht zu greifen. Er quakt laut und zieht somit viel Aufmerksamkeit auf sich. Und wenn Sie denken, Sie haben ihn gleich erwischt, hüpft er weg.

Damit steht der Frosch symbolisch für all jene Aufgaben, die unangenehm sind und Sie immer vor sich herschieben (sog. Aufschieberitis). Dieses ständig mulmige Gefühl belastet aber und beeinträchtigt auch immer Ihre Aufmerksamkeit, die Sie für andere Dinge bräuchten.

Kennen sie solche Tätigkeiten in Ihrem Arbeits- oder Privatleben?

Dann ist dieses Seminar genau das Richtige! Erarbeiten Sie im Seminar welche wertvollen Methoden Sie dabei unterstützen, den Frosch zu schnappen und Ihre Aufschieberitis auf ewig zu heilen/verbannen.

Vorteile eines optimalen Zeitmanagements

  • klare Prioritäten setzen, trotz ständiger Erreichbarkeit der heutigen Zeit
  • Vereinfachtes Handeln durch Entscheidung zwischen Dringlichkeit und Wichtigkeit
  • Klarheit und den Kopf frei, für die wesentlichen Dinge in Ihrem Leben durch die tägliche Planung oder das erstellen von to Do Listen
  • Sie sparen wertvolle Zeit
  • Sie kommen eher ins Handeln, als wenn Sie noch stundenlang überlegen, was zu tun ist oder einfach keine Entscheidung treffen können
  • Zufriedenheit
  • Sie lernen Nein zu sagen und sich für Ihre eigenen Ziele stark zu machen
  • Sie bekommen Struktur in chaotische Arbeitsabläufe und erhalten ein Gefühl für Ihre Arbeitsplanung
  • Sie finden heraus, was genau das Gefühl der Überlastung verursacht / hervorruft
    optimale Zeiteinteilung
  • wissen, welche Aufgaben Sie delegieren können
  • Sein Sie so produktiv, wie Sie es planen

Zusammenfassend sorgt ein gutes Zeitmanagement dafür, dass Sie Ihre Zeit effektiv und sinnvoll nutzen. Schaffen Sie das richtige Verhältnis zwischen Arbeit, Leben und Freizeit.
So dass Sie am Ende das tun können, was Ihnen am wichtigsten ist und Sie Ihren Zielen auch tatsächlich näher kommen.